Praxis für Physiotherapie

praxis@physiotherapie-kroes.de

Physiotherapie

Bewegungstherapie

Physiotherapie- Krankengymnastik -KG ist eine ärztlich verordnete Bewegungstherapie. Die Physiotherapie befasst sich mit der Behandlung von akuten oder chronischen Erkrankungen, Fehlentwicklungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen organischer Art oder auch als Folge psychischer Störungen im Bereich Haltung, Bewegung, innere Organe und Nervensystem. Bei der Krankengymnastik/Physiotherapie handelt es sich um aktive und passive Behandlungsformen. Ziel der Therapien ist es, eine optimale Bewegungs- und Schmerzfreiheit herzustellen. Dann erfolgt das Einüben von Aktivitäten des täglichen Lebens. Information, Motivation und Schulung des Patienten über gesundheitsgerechtes und auf die Störung der Körperfunktion abgestimmtes Verhalten sind selbstverständlich. Unter der ” klassischen Krankengymnastik” fallen Techniken wie z. B. Übungen zur Muskelkräftigung und Muskeldehnung, Haltungs- und Rückenschule, Gangschule, Erarbeitung von Übungs-und Trainingsprogramen zur Selbsthilfe (Brunnen IFK eV)

PNF-Therapie
Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine dreidimensionale (physio)therapeutische Behandlungsmethode, welche bei Patienten aller medizinischen Fachbereiche Anwendung findet, bei denen das Bewegungsverhalten durch eine Erkrankung, Verletzung, Operation oder Degeneration gestört ist.

PNF wird bei Patienten eingesetzt, deren natürliche Bewegungsabläufe gestört sind. Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielseitig, sodass die Therapieform bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen oder auch nach chirurgischen Eingriffen und Verletzungen eingesetzt werden kann.

Ziel der Physiotherapie ist es, das Nerven- und Muskelsystem durch eine Anbahnung von Bewegungsabläufen in die Lage zu versetzen, notwendige Bewegungen wieder durchzuführen. In der PNF-Therapie werden alle noch vorhandenen Funktionen und Stärken des Menschen sinnvoll eingesetzt, um das Potential des Patienten zu nutzen. Es werden Grundmuster verschiedenster Bewegungen trainiert. Dies geschieht durch gezielte Berührungen und Bewegungsaufträge. PNF ist dabei als Koordinationstraining zur Regulierung der Muskelspannung geeignet und hilft, das ökonomische Bewegungsverhalten wiederzuerlangen. Durch die zum Einsatz kommenden Grundprinzipien und Techniken soll dem Menschen zu einer effektiven motorischen Aktivität und dadurch zu besseren Voraussetzungen für eine möglichst effiziente Funktionsfähigkeit des Körpers in seinem täglichen Leben verholfen werden. (Brunnen IFK eV) 

Siehe auch Therapien für zentral neurologische Störungen. PNF wird in der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten/innen durchgeführt.

Bobath Therapie

Das Bobath-Konzept, benannt nach dem Ehepaar Dr. Karel und Bertha Bobath, richtet sich vor allem an Patienten mit Einschränkungen der Motorik, Wahrnehmung oder des Gleichgewichts und ist einer der wichtigsten rehabilitativen Ansätze in der Rehabilitation/Therapie/Pflege/Handhabung von Menschen die von Schädigungen des Gehirns oder des Rückenmarks betroffen sind. Basis dieses Konzepts/ dieser Therapie ist das Wissen um die menschliche Entwicklung, die gekennzeichnet ist durch das Zusammenwirken sensomotorischer, emotionaler und geistiger Komponenten in der Auseinandersetzung im sozialen und gegenständlichen Umfeld. Voraussetzung dafür ist jedoch eine konsequente Förderung und Stimulation des Patienten von Seiten aller betreuenden Personen, die das Konzept aufgegriffen und in den Tagesablauf einbezogen haben, um damit ganzheitlich im 24-Stunden-Management zu arbeiten. Das Bobath-Konzept ist eine interdiziplinäre Therapieform, welche ebenso in der Ergotherapie, Logopädie und in der Pflege eingesetzt wird. Dies ermöglicht eine optimale Betreuung der Betroffenen. Die Bobath-therapie wird in der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes angeboten und wird nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten (Physio)Therapeuten durchgeführt.

Bobath-Therapie Erwachsenen

Die Bobath-Therapie ist ein spezielles Behandlungskonzept für Erwachsene mit Störungen des zentralen Nervensystems. Bei Erwachsenen wird die Therapie z. B. nach einem Schlaganfall mit Lähmungen eingesetzt. Durch gezielte Behandlungstechniken werden Bewegungsfolgen und - übergängen aufgebaut. Außerdem Gleichgewichtsreaktionen und die Körperwahrnehmung verbessert. Ziel der Therapeuten ist es, dem Patienten eine bessere Bewältigung seines Alltags zu ermöglichen, wodurch sich seine Selbstständigkeit und Lebensqualität erhöht. (Brunnen IFK eV) Siehe auch Therapien bei zentral neurologischen Störungen. Die Bobath-Therapie kann und wird in der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten/innen durchgeführt.

Bobath-Therapie bei Kindern 

Bei Kindern wird die Bobath-Therapie häufig bei Entwicklungsverzögerungen angewandt. Sie werden altersgerecht motiviert: Bewegungsanreize und -erfahrungen regen motorisches Lernen an, sodass Kindern mit Bewegungs-, Koordinations- und Wahrnehmungsstörungen zu einer optimalen Entwicklung verholfen wird. Sehr gute Erfolge erzielen Bobath-Therapeut/innen aber auch bei der Behandlung von schwerst-/mehrfach-behinderten Kindern. Hier geht es vor allem darum, physiologische Bewegungen und Bewegungsübergänge im Alltag zu ermöglichen und Vitalfunktionen zu erhalten. Besonders berücksichtigt werden dabei die individuellen Einschränkungen. (Brunnen IFK eV) Siehe auch Therapien bei zentral neurologischen Störungen. Die Bobath-Therapie kann und wird in der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten/innen durchgeführt.

Physiotherapie für Säuglinge & Kinder

Die Kinderphysiotherapie befasst sich mit motorischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen des Kindes. Im normalen Entwicklungsverlauf entdecken die Kinder spielerisch ihre Sinne und ihre Motorik. Erfolgt dies nicht automatisch oder in einem verlangsamten Entwicklungsverlauf, so spricht man von einer Abweichung des Haltungs– und Bewegungssystems, des Nervensystems und der Sinneswahrnehmung. Hieraus kann eine mangelnde motorische Bewegungserfahrung entstehen. Vom Neugeborenen- bis zum Jugendlichenalter gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Entwicklung durch gezielte Physiotherapie positiv zu beeinflussen u. a. Bobath-Therapie für Kinder, Psychomotorik, Sensomotorik, 3D-Skoliosetherapie nach Schroth, Atemtherapie bei z.B.: Mukoviscidose, COPD. Basierend auf den Ergebnissen einer sorgfältigen physiotherapeutischen Befunderhebung wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und gegebenenfalls durch ein häusliches Übungsprogramm ergänzt. Die speziell dafür ausgebildeten und zertifizierten Physiotherapeuten „holen“ das Kind an der Stelle „ab“, an der es sich aktuell befindet und versuchen dann, die ihm angebotenen Fähigkeiten und Kompetenzen zu benutzen und diese gemeinsam mit dem Kind weiter zu entwickeln. Das Ziel ist, das Kind zunächst in seinen Fähigkeiten zu erkennen und seine Kompetenzen im Interaktion seiner Umwelt zu entdecken. Am Ende steht das Erreichen einer größtmöglichen Selbständigkeit, bei der sowohl die funktionellen Fähigkeiten des Kindes differenziert werden sollen, als auch die Handlungskompetenz erweitert wird. Indikationen für eine physiotherapeutische Behandlung bei Säuglingen z.B. : Frühgeburten, Vorzugshaltungen, Asymmetrien, Schiefhaltungen, Muskeltonus- störungen, Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, auffällige Bewegungsvariationen, neurologische Auffälligkeiten, angeborene Fehlbildungen, chronische Erkrankungen der Lungen oder Atemwege. Während der Säuglingsbehandlung werden den Eltern Handlings-, Positionierungs- und ADL-Übungen und Möglichkeiten der motorischen Entwicklungsförderung gezeigt. Indikationen für eine physiotherapeutische Behandlung beim Kleinkind und im Grundschulalter z. B.: Entwicklungsverzögerungen, sensorische Integrationsstörungen, drohende Bewegungsstörungen, psychomotorische Auffälligkeiten, Hyperaktivität, Gangunsicherheiten/-störungen, Orthopädische Abweichungen, Bein-und Fuß-fehlstellungen, Rheuma, C.O.P.D, Mukoviscidose, erworbene Bewegungseinschränkungen, Muskeltonus-störungen, Neurologische Auffälligkeiten. Kinder, die eine Entwicklungsverzögerung aufweisen, trainieren auf kindgerechte Art mit dem Physiotherapeuten Kraft, Gleichgewicht, Mobilität und Koordination. Es wird Bewegungsfreude vermittelt und auch an der Ausdauer gearbeitet. Sie entwickeln eine bessere Selbst- und Fremdwahrnehmung und erhalten so eine soziale Kompetenz, die sie für den Umgang mit Anderen benötigen. Kindern mit neurologischen Auffälligkeiten werden gezielte Maßnahmen angeboten, die die Eigenregulation des Kindes in Bezug auf Haltung und Bewegung fördern. Wir bieten unsere Leistungen auch in Integrativen Kindertagestätten und anderen sozialen Einrichtungen an. In der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes arbeiten in die Kinderphysiotherapie nur speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Bobath-Therapeuten/innen, Psychomotorik-Therapeuten/innen und Atemtherapeuten/innen.

Atemtherapie
In der Atemtherapie werden bei Lungenerkrankungen wie Mukoviscidose, Asthma, COPD und anderen Atemwegserkrankungen zur Unterstützung der Atmung spezielle Techniken angewandt.

Diese Techniken dienen u.a. der Mobilisation des Brustkorbs, der Sekretlösung und zur Lockerung der Atemmuskulatur. Des Weiteren werden spezielle Lagerungen angewendet, die die Atmung erleichtern und durch Anleitung des Patienten ein selbständiges Üben im Alltag ermöglichen.

In der Behandlung wird vor allem die manuelle Fähigkeit der Therapeut/innen genutzt, teilweise unterstützt durch ergänzende Maßnahmen aus dem physikalischen Bereich oder auch durch den Einsatz von Geräten.

Der Therapeut will natürliche, physiologische Reaktionen des Körpers erzielen (Muskelaufbau/Stoffwechselanregung) und dem Patienten ein verbessertes Verständnis für die Funktionsweise des Organismus geben (Zusammenhang von Belastung und Beschwerden). (Brunnen IFK eV). Die Atemtherapie wird in der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten/innen durchgeführt. Adriaan Kroes ist auch qualifizierter Astmatrainer.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeut/innen auf Anordnung des Arztes eingesetzt, um eine mangelhafte Funktion des Lymphsystems zu verbessern.

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen, ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. So dient sie unter anderem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), die z.B. nach Unterleibs- und/oder Brustkrebsoperationen entstehen können.

Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf die Haut und Unterhaut aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie die klassische Massage, bewirken.

Weitere Indikationen sind sämtliche orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen z.B. Verrenkungen (Sub-luxation), Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse usw. Auch in der Schmerzlinderung, wie auch vor und nach Operationen, wird diese Therapieform eingesetzt, um das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen.

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen (Stauungen) wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert und unter dem Begriff - KPE (Komplexe Physikalische Entstauungstherapie) - zusammengefasst. Kontraindikationen sind hierbei genau zu beachten. (Brunnen IFK eV)

Adriaan H. Kroes - Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie Adriaan H. Kroes - Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie

Massagetherapien

Die Massage ist eine Behandlungsform, die in der Regel unterstützend zu anderen Therapieformen eingesetzt wird, aber auch eigenständig vom Arzt verordnet werden kann. Folgende Formen der Massagetherapie bietet die Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes an:

Klassische Massage: KMT

Bei der klassischen Massage dienen verschiedene Grifftechniken – Streichungen, Walkungen, Knetungen, Reibungen und Zirkelungen – der Muskel- und Bindegewebsbehandlung. Zusätzlich zu den therapeutischen Effekten wie Entspannung der Muskulatur, Mehrdurchblutung des Gewebes und Schmerzlinderung wirkt die klassische Massage durch die entstehende Wärme ein auf eine harmonisierende Wirkung des gesamten Organismus. Innere Organe, die Psyche und somit das allgemeine Wohlbefinden werden positiv beeinflusst.

Bindegwebemassage: BGM

Die BGM ist eine spezielle Massage, die mit tangentialen Zugreizen am subkutanen Bindegewebe ansetzt wird. Es werden Haut, Unterhaut- und Fascientechniken zur Behandlung der Bindegewebezonen eingesetzt. Über die somato(cutane)-visceralen Reflexe werden vegetative segmentale Regulationsmechanismen gefördert und es erfolgt eine "Entspannung" des Bindegewebes, also auch der Muskulatur, der inneren Organen usw.

Reflexzonentherapie: RZT

Die RZT ist eine Therapie in Form von Bindegewebs-(BGM), Segment- und Periostmassage als gezielte, über nervös-reflektorische Wege einwirkende, Massagetechnik zur Beeinflussung innerer Organe und peripherer Durchblutungsstörungen über segmentale Regulationsmechanismen.

Wellness bei Physiotherapie Adriaan H. Kroes

Massagegutscheine

Angebote von der Praxis für Physiotherapie Adriaan Kroes: Schenken Sie Angehörigen und Freunden ein wenig Entspannung. Massagegutscheine erhalten Sie in unserer Praxis. Für individuelle Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Interessiert? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!