Praxis für Physiotherapie

praxis@physiotherapie-kroes.de

Elektrotherapie, Traktionsbehandlung, Wärme oder Kältetherapie

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie nutzt elektrische Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsverfahren im Körper zu aktivieren und zu unterstützen. Sie nutzt, je nach Anwendungsgebiet, nieder-, mittel- oder hochfrequente Stromformen, die alle gut verträglich sind. In vielen Fällen ist die Elektrotherapie eine sinnvolle ergänzende Therapieform, zum Beispiel bei motorischen Störungen (Inaktivitätsatrophie, Gesichtslähmungen, usw.) oder einfach zur Unterstützung des natürlichen Heilungsprozesses.

Traktionsbehandlung

Die Traktionsbehandlung mit Schlingentisch ist einen Anwendung, bei der mit dosierter Zugkraft die Wirbelsäule oder andere Gelenke behandelt werden können. Auf diese Weise wird eine Entlastung der Gelenkfläche oder Druckminderung einer komprimierten Nervenwurzel erreicht. Diese Therapie kann bei akuten Schmerzzuständen der Wirbelsäule oder bei degenerativen Veränderungen der Extremitäten, z.B. Hüftarthrose, als zusätzlichen Behandlung eingesetzt werden.

Wärme- oder Kältetherapie

Die Wärme- oder Kältetherapie (Heißluft oder Eis) kann als ergänzende Leistung zur physiotherapeutischen Behandlung oder Massage verordnet werden. Sie dient der Schmerzreduktion und der Durchblutungsförderung der betroffenen Körperteile als Vorbereitung auf eine physiotherapeutische Behandlung oder Massage.